Feuerschalen aus Eisen, Stahl oder Gusseisen sind im Vergleich zu Erzeugnissen aus Keramik oder Terrakotta sehr beständig gegenüber hoher Hitze. Daher eignen sich Feuerschalen aus Metall auch für ein romantisches Lagerfeuer mit Holz oder zum Grillen mit Holzkohle.

Modelle aus diesen Materialien sind frostsicher und dürfen daher in der kalten Jahreszeit im Freien überwintern. Allerdings werden diese Schalen mit der Zeit zu rosten beginnen. Dadurch entsteht ein rustikaler Effekt, der meist auch durchaus erwünscht ist, da er den Modellen doch eine originelle Vintage-Optik verleiht.

Jet-Line Feuerschale aus Rost
Jet-Line Feuerschale aus Rost
Preis: € 39,95
Bei Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zen Man Edelrost Feuerschale
Zen Man Edelrost Feuerschale
Preis nicht verfügbar
Bei Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Feuerschale Daytona in Rostoptik
Feuerschale Daytona in Rostoptik
Preis: € 99,90
Bei Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Was ist eine Feuerschale?

Bei einer Feuerschale handelt es sich um ein transportables Gefäß, in dem Sie Feuer entfachen können. Die Schalen sind aus einem feuerfesten Material angefertigt. Sie haben den Zweck zu wärmen und ihre Nutzer mit einem romantischen Licht zu erfreuen. Aus Metall angefertigte Modelle lassen sich auch zu einem Grill umwandeln. Dekorative Feuerschalen aus Rost bringen eine mediterrane Atmosphäre in Ihren Garten. Die sicheren Feuerstellen gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen und Größen. Besonders anzumerken ist, dass Produkte mit hohen Standfüßen den Untergrund vor Verbrennungen bewahren.

Die Feuerschale aus Rost kann überall im Freien zum Einsatz kommen. Allerdings sollten Sie die Schalen nicht auf den Balkon oder auf eine überdachte Terrasse stellen, da es zu einer großen Hitzeentwicklung – und vielleicht auch zu einem Funkenflug kommen kann.

Welche Brennstoffe sind für eine Feuerschale geeignet?

Um den richtigen Brennstoff für Ihre Feuerschale herauszufinden, müssen Sie wissen woraus diese besteht. Modelle aus Ton oder Terrakotta dürfen beispielsweise nicht mit Holzkohle befeuert werden. Für Schalen aus feuerfester Keramik und Metall können Sie neben Holz in der Regel auch Kohle verwenden. Vorgefertigte Holzscheite (aus dem Baumarkt) sind bereits ausgetrocknet, dadurch kommt es beinahe zu keiner Rauchentwicklung.

Das Holz sorgt für Wärme und für ein romantisches Ambiente. Holz ist die richtige Wahl für jede Feuerschale aus Stahl, Edelstahl oder Gusseisen, denn diese Materialien können auch eine große Hitzeentwicklung vertragen. Besitzen Sie allerdings eine Schale aus Terrakotta, aus nicht feuerfester Keramik oder Ton, dann sollten Sie Bioethanol und Brenngel verwenden. Bei solchen Brennstoffen kommt es zu keiner großen Wärmeentwicklung und sie brennen beinahe rauchfrei ab. Zudem entstehen kaum Rückstände.

In Ihrer Feuerschale aus Rost (Metall) können Sie auch Holzkohle verwenden, wenn Sie Familie und Freunde zu einem Grillabend einladen möchten. Allerdings ist die Kohle kein guter Lichtspender.

Worauf ist beim Betrieb zu achten?

Eine Feuerschale wurde so konzipiert, dass sie im Freien aufgestellt werden kann. Trotzdem müssen an den Aufstellungsort aus Gründen der Sicherheit einige Anforderungen gestellt werden. Damit Sie die Feuerstelle ohne Probleme nutzen können, darf sie (wegen des möglichen Funkenflugs) nicht auf einem Balkon oder auf einer überdachten Terrasse stehen. Die Feuerschale aus Rost sollte an einem windgeschützten Ort und in sicherer Entfernung von trockenen Büschen oder Laubhaufen aufgestellt sein.

Eine Terrasse aus Holz ist kein idealer Platz für ein offenes Feuer. Damit der nachbarschaftliche Friede nicht gestört wird, sollte die Schale nicht zu nahe an der Grundstücksgrenze stehen. Eine Rost Feuerschale bringt eine gemütliche Atmosphäre in Ihren Garten. Sie sollten trotzdem Wert darauf legen, dass die Schale auf einem nicht brennbaren Untergrund aus Stein oder Kies steht. Legen Sie eventuell Platten auf Ihren Rasen, sollten Sie ein bodennahes Modell benutzen. Ideal wäre eine Schale mit 40 Zentimeter langen Füßen. Zudem sollten sie die Fläche rund um die Feuerstelle befeuchten.

Verwenden Sie nur trockene, unbehandelte Holzscheite, damit es nicht qualmt und raucht. Durch stark harzendes Holz kann es zum Funkenflug kommen. Buchenholz sprüht hingegen kaum Funken und hält außerdem die Glut recht lange. Laub und Schnittreste haben in der Feuerschale generell nichts verloren.

Die Feuerschale als Grill

Wollen Sie Ihre Feuerschale auch als Grill einsetzen, dann sollte das Modell über einen Mindestdurchmesser von 75 Zentimeter verfügen. Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass nur Fabrikate aus Stahl, Edelstahl oder Gusseisen die große Hitze, die durch die Grillkohle entsteht aushalten.

Im Internet finden Sie verschiedenes Grill-Zubehör, das Sie gleich mit Ihrer Feuerschale mit bestellen können. Es gibt verschiedene Grill-Aufsätze, die sich direkt über die Feuerstelle legen lassen. Allerdings lässt sich die Temperatur beim Grillen nicht regeln, sodass Sie einiges an Fingerspitzengefühl benötigen, um Ihren Fisch oder das Steak punktgenau zu garen.

Grill-Aufsatz
Grill-Aufsatz
Preis: € 74,40
Bei Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.