Rost als Stilmittel verfehlt seine Wirkung nicht. Wenn es um die Veredelung alternder Oberflächen geht, wird er heutzutage immer öfter bewusst eingesetzt. Rostakzente bleiben dem Betrachter im Gedächtnis.

Dadurch heben sich Fahrzeuge, Möbelstücke und Gebäudefassaden im Ratlook von anderen ab. Sie provozieren den Betrachter, der sich eigentlich meist etwas ganz anderes erwartet. Mit einem Rostlack kann das Rosten beschleunigt werden. Das Produkt ermöglicht häufig auch das Berosten von nicht rostenden Metallen wie etwa Edelstahl und Aluminium.

Natürlich können Sie mit dem Lack auch anderen Materialien wie Stein, Keramik oder Glas einen Vintage-Look verpassen. Das Beste daran ist, dass Sie den Untergrund dazu nicht großartig vorbereiten müssen. Er sollte allerdings unbedingt fett- und staubfrei sein.

Dupli-Color Rosteffekt
Dupli-Color Rosteffekt
Preis: € 12,68 Prime
Bei Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
edding Permanent-Spray Rosteffekt matt
edding Permanent-Spray Rosteffekt matt
Preis: € 9,99 Prime
Bei Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Rosteffektlack Spraydosen Set
Rosteffektlack Spraydosen Set
Preis: € 14,90
Bei Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Was ist Rostlack?

Rost entsteht, sobald sich Eisen (Ferrum), mit Sauerstoff (Oxygenium) verbindet. Das zunächst glänzende Material hat plötzlich ein alterndes Aussehen. Anders als bei einer herkömmlichen Rostschicht, welche die Oberflächen nicht schützt, sondern das Material weiter zerfrisst, schadet der Lack mit Rostoptik den Gegenständen nicht. Der Rost Effekt weckt bei den meisten Betrachtern Nostalgie. Nicht immer hat man aber die Zeit, bis Gegenstände den gewünschten Vintage-Look erhalten. Mit dem Rostlack wird einfach nachgeholfen. Er findet mittlerweile in vielen Bereichen Anwendung.

Anwendung

Die meisten der Rost-Lacke sind streich- und sprühbar. In der Regel muss für die Produkte kein zusätzlicher Härter eingesetzt werden. Die Lacke bewähren sich in der Regel sehr gut auf aufgerauten Oberflächen von Metall, Stein, Keramik oder Styropor. Laut Erfahrung von Anwendern hält der Lack auch auf Plastik, Granit, Holz und sogar auf leeren Schneckenhäusern. Es ist sehr wichtig, dass der Untergrund fettfrei, trocken und staubfrei ist. Es sollten sich nicht einmal Fingerabdrücke darauf befinden, weil auch diese Fettspuren hinterlassen.

Am besten gelingt Ihnen die Anwendung des Rost-Lacks bei Zimmertemperatur. Außerdem sollte die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch sein. Ist eventuell Rost vorhanden, wird er beseitigt. Sie dürfen den Effektlack auf keine Oberflächen auftragen, die sich zersetzen könnten. Nach dem Lackieren können Sie die Stellen mit den Rostakzenten mit einem Klarlack überziehen. Dadurch werden die Oberflächen gut konserviert.

Der Lack verhindert zudem das weitere Ausbreiten von Rost. Er kann außerdem gegen Feuchtigkeit eingesetzt werden. Die Färbung des Rostes (von Hellorange bis Braun), ist abhängig von der Luftfeuchtigkeit, dem Standort und der Witterung.

Der Lack kann abhängig vom Produkt entweder mit der Sprühdose, mit der Spritzpistole, einem Pinsel oder mit einem Roller aufgetragen werden. Er ist leicht zu verarbeiten, schnelltrocknend und wetterbeständig.

Akzente setzen

Sie können natürlich auch Ihrem Auto oder dem Motorrad einen Rat-Look verpassen. Auf alt getrimmte Fahrzeuge kommen in der Tuning-Szene sehr gut an. Bei der künstlichen Berostung wird Ihrer Fantasie keine Grenze gesetzt. Wenn Sie die Lacke auf Ihrem PKW oder bei Ihrem Bike einsetzen, werden daraus bestimmt richtige Hingucker. Die Fahrzeuge lassen sich individuell gestalten. Färben Sie nicht den ganzen Gegenstand ein, sondern setzen Sie lieber Akzente. Sie müssen dazu kein Fachmann/keine Fachfrau sein. Die Hersteller legen zu ihren Rost-Lacken in der Regel eine gut verständliche Anleitung bei.

Alternativen

Als Alternativen zum Rost-Lack können Sie Ihrem Fahrzeug oder den Gartenmöbeln auch mit Gold- oder Silberlacken einen Rattenlook verpassen. Sie benötigen dazu aber einiges an Geschick, wenn Sie versuchen Muster und Schattierungen mit dem Pinsel aufzumalen. Allerdings kann das Ergebnis in den seltensten Fällen mit der Rostoptik mithalten. Angerostete Eisenflächen lassen sich beispielsweise auch konservieren.

Wollen Sie den Rost-Lack selber herstellen, dann müssen Sie auf die gewünschten Oberflächen Klarsichtlack auftragen und diesen dann mit Eisenstaub einstauben. Es dauert einige Zeit bis die Gegenstände anrosten. Sobald ein Ergebnis sichtbar wird, werden die Roststellen abermals mit Klarlack besprüht. Für diese Arbeit müssen Sie allerdings ein wenig Zeit mitbringen.

Wo kann man den Rost-Lack am besten kaufen?

Sie können den Rost-Lack in Autowerkstätten, im örtlichen Farben-Fachgeschäft oder in einen der bekannten Online-Shops im Internet erwerben. Wobei Ihnen der Online-Handel in der Regel ein größeres Produktsortiment zu bieten hat. Auch der Preisvergleich ist im Internet meist einfacher.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.