Der großartige Schmirgelpapier Vergleich [September 2019]

Der großartige Schmirgelpapier Vergleich [September 2019]

Unsere Redakteure haben unzählige Schmirgelpapier ausprobiert und in diesem Artikel die interessantesten Schmirgelpapier vorgestellt.

ERROR: {}

Schmirgelpapier

Es darf bei keinem Hobby Handwerker fehlen. Selbst in privaten Haushalten kann es Ihnen immer mal wieder Helfen. Auch im Garten oder in der Garage ist es nützlich. Das Schmirgelpapier ist ein praktisches und vielseitiges Produkt. Sie können damit allerlei Arten von unterschiedlichen Material glätten, anrauen oder vorbehandeln. In vielen Bereich kommt es daher zum Einsatz und ist auch in vielen unterschiedlichen Varianten zu bekommen.

Hier erfahren Sie alles, was Sie zum Thema Schmirgelpapier wissen müssen. Wir zeigen Ihnen nicht nur die Unterschiede, sondern auch die Einsatzmöglichkeiten, die Sie mit diesem Produkt haben. Übersichtlich und strukturiert finden Sie neben den Vor- und Nachteilen auch eine Liste mit wichtigen Punkten, welche Sie für den Kauf unbedingt beachten sollten. Außerdem beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen und geben Ihnen einen Einblick in die unterschiedlichen Hersteller.

Was versteht man unter Schmirgelpapier?

Schmirgelpapier hat mehrere Namen. Häufig finden Sie diesen Artikel auch unter den Namen Schleif- oder Sandpapier. Mit allen drei Begriffen ist jedoch ein und dasselbe Produkt gemeint. DAS klassische Schmirgelpapier besteht aus einem Träger auf dem die Körner angebracht sind. Der Träger selber ist flexibel und kann auch geschnitten oder gerissen werden. So können Sie das Papier zum Beispiel auf Ihre Wunschgröße zuschneiden. Die Flexibilität macht sich gerade bei Rohren oder auch Ecken sehr gut. So können Sie das Schmirgelpapier bequem drum herum legen und an einem Stück arbeiten.

Die Körnung kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen. So finden Sie Schleifpapier zum Beispiel mit Körnern aus Salz, Kunststoff, Glas oder auch Sand. Da Sie mit diesem Produkt verschiedenste Materialien wie Lack, Holz, Metall und auch Kunststoff bearbeiten können, ist es wichtig, dass die Körnung auch genau dafür ausgelegt ist. Aus diesem Grund gibt es die vielen Variationen im Bereich des Schmirgelpapiers.

Welche Schmirgelpapier Körnungen gibt es?

Die Körnungen des Schmirgelpapiers gibt letztendlich Aufschluss darüber, welches Material Sie bearbeiten können. Im ersten Schritt müssen Sie die Streuung beachten. So nennt man die Verteilung der Körner auf dem Papier selber. Es gibt an wie viele Körner sich auf dem Schleifpapier befinden. Hier gilt das Prinzip: Je dichter die Streuung, desto härteres Material können Sie schleifen. Diese Informationen finden Sie auf der Rückseite des Produktes. Neben einem Buchstaben finden Sie auch eine Zahl und genau diese beiden Informationen benötigen Sie, damit Sie wissen welches Diese Informationen finden Sie auf der Rückseite des Produktes Sie kaufen.

Die Buchstaben bedeuten beschreiben ob das Papier weich oder hart ist, die Zahlen geben Ihnen Informationen darüber wie grob oder fein die Körnung ist.

A – K = weiches Schmirgelpapier

L – O = mittleres Schmirgelpapier

P – Z = hartes Schmirgelpapier

6 – 120 Grobe Körnung

120 – 180 Mittlere Körnung

180 – 600 Feine Körnung

600 aufwärts Sehr feine Körnung

Grob können Sie sagen, dass sich eine grobe Körnung zum Beispiel eignet um Unebenheiten aus dem Holz zu bekommen. Arbeiten Sie hier jedoch vorsichtig, da viel Material abgeschliffen wird. Die mittlere Körnung empfiehlt sich zum Behandeln von Metall, wenn Sie dieses lackieren möchten. Die feine Körnung ist für Holz nicht mehr geeignet und die sehr feine Körnung wird häufig benutzt um Metall zu schleifen. Sie finden bei manchen Herstellern auch noch einen Hinweis auf die unterschiedlichen Materialien, die sich für das jeweilige Schmirgelpapier eignen. Außerdem sollten Sie hier langsam vorgehen. Fangen Sie lieber mit einer feineren Körnung an und arbeiten Sie sich dann langsam vor. Es könnten sonst tiefe Rillen im Material entstehen, die nicht sehr ansehnlich sind.

Schmirgelpapier in unterschiedlichen Formen

  • Scheibe
  • Delta
  • Rechteck
  • Band

Scheibe

Es handelt sich hier um eine Scheibe, die für unterschiedliche Schleifmaschinen eingesetzt wird. Die elektrischen Geräte wie der Tellerschleifer oder auch der Exzenterschleifer benötigen diese Schleifscheiben, damit Sie die Geräte optimal nutzen können. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie bei den Scheiben auch immer den richtigen Durchmesser nutzen. Die Scheiben selber dürfen weder zu klein noch zu groß sein. Wenn Sie das missachten, dann kann das zu Schäden an dem Gerät und dem Werkstück führen. Die Angaben, welchen Durchmesser Sie brauchen, finden Sie an Ihrem Werkzeug.

Delta

Das Wort Delta bedeutet Dreieck und genau das ist auch die Form, die Sie bei dieser Art des Schmirgelpapiers erwartet. Auch diese eignen sich nur für Werkzeuge und sind nur bedingt manuell einsetzbar. Es gibt die Dreiecke mit Löchern in der Mitte und ohne. Das hat den Hintergrund, dass manche Werkzeuge eine Absaugfunktion haben. Hier benötigen Sie dann die Löcher in dem Schleifpapier, damit alle Rückstände restlos abgesaugt werden können. Natürlich finden Sie auch bei dieser Form unterschiedliche Arten und Körnungen, sodass Sie hier nicht auf ein Werkstück festgelegt sind.

Rechteck

Das klassische Schmirgelpapier, welches in den meisten Fällen zum Einsatz kommt. Es sieht aus wie ein Papier und ist häufig als Rechteck in den Regalen zu finden. Das Schleifpapier gibt es nicht nur in unterschiedlichen Größen, sondern auch mit einer unterschiedlichen Körnung. Bei diesem Artikel haben Sie die größte Vielfalt. Außerdem brauchen Sie kein Werkzeug um damit arbeiten zu können. Viele nutzen ein flaches Stück Holz um das Sie das Papier legen. So lassen sich die Werkstücke besser schleifen.

Band

Schleifbänder sehen einem Ring sehr ähnlich. Sie sind geschlossen und können in spezielle Bandschleifer eingelegt werden. Auch hier gibt es je nach Hersteller wieder unterschiedlichen Größen, auf die Sie unbedingt achten sollten. Das Band selber muss sicher und fest in der Maschine sitzen. Gerade für gerade und große Flächen eignet sich so ein Schmirgelpapier am Band sehr gut. Häufige Schleifarbeiten werden damit zum Kinderspiel und gehen Ihnen leicht und schnell von der Hand.

Vor- und Nachteile von Schmirgelpapier

Vorteile

  • Körnung
  • Arten
  • Preis
  • Einsatzgebiet

Zum Thema Schmirgelpapier gibt es viel unterschiedliche Arten und Körnungen. Genau das macht das Schleifpapier nicht nur so beliebt, sondern auch flexibel. Sie haben also die Möglichkeit nicht nur ein Material zu bearbeiten, sondern können ein weit gefächertes Einsatzgebiet nutzen. Kaum ein anderes Hilfsmittel ist so umfangreich und beliebt.

Nachteile

  • Unterschiede

Die vielen verschiedenen Arten und Körnungen können Sie leicht in die Irre führen. Zwar sind alle Informationen auf dem Schmirgelpapier zu finden, jedoch ist es gerade für Einsteiger schwer den Überblick zu behalten.

Worauf sollten Sie beim Kauf von Schmirgelpapier achten?

Wenn Sie sich für den Kauf von Schmirgelpapier entscheiden, dann brauchen Sie nicht viel zu beachten. Genauso einfach wie die Benutzung und auch die Handhabung ist auch der Kauf selber. Es gibt drei wichtige Punkte, die für Ihre Auswahl entscheidend sind. Wenn Sie sich daran halten, dann haben Sie im Handumdrehen Ihr Papier gefunden.

  • Art
  • Körnung
  • Wasserfest

Art

Bevor Sie sich für ein Schmirgelpapier entscheiden, sollten Sie die Auswahl ein wenig einkreisen. Wenn Sie das Produkt für eine spezielle Maschine benötigen, dann sollten Sie sich vorher Informationen beschaffen. Bei einer Scheibe benötigen Sie den richtigen Durchmesser und bei einem Band die Länge. Auch bei den Deltaschleifern gibt es Unterschiede. Die Angaben, die Sie für den Kauf benötigen finden Sie in den jeweiligen Herstellerangaben oder auf den Geräten selber.

Körnung

Überlegen Sie sich im Vorfeld welches Material Sie bearbeiten möchten. Denn danach müssen Sie sich für eine Körnung entscheiden. Außerdem kommt es darauf an, was Sie vorhaben. Möchten Sie Holz in Form schleifen eignet sich eine sehr grobe Körnung. Wenn Sie jedoch Metall glatt schleifen möchten brauchen Sie eine sehr feine Körnung. Auf der Rückseite des Schmirgelpapiers finden Sie je nach Hersteller unterschiedliche Angaben zum Material, welches geeignet ist. Das kann Ihnen bei der Suche helfen und es Ihnen einfacher machen.

Wasserfest

Nicht jedes Schmirgelpapier ist auch automatisch wasserfest. Wenn Sie jedoch an einem Boot, Steg oder anderen Dingen arbeiten, die sich im Wasser befinden, ist es wichtig, dass Sie darauf achten. Sollte das Schmirgelpapier nicht wasserfest sein, dann wird es sich auflösen und für Ihre Projekt unbrauchbar werden. Genau Angaben dazu finden Sie auch auf der Rückseite des jeweiligen Artikels.

Welche großen Hersteller für Schmirgelpapier gibt es?

3M

Der sehr kurze Firmenname bedeutet Minnesota Mining and Manufacturing. Die drei M´s dienen hier also als Vorlage. Der Konzern selber agiert mittlerweile weltweit und ist vielen Menschen bekannt. Das bekannte Post it stammt auch aus dieser Firma, denn im Bereich der Klebeprodukte haben sie einen sehr großen Erfolg. Alles begann jedoch 1902 mit der Produktion von Schleifpapier für die Autoindustrie. Die Produktpalette wurde dann stetig erweitert. Die ersten Abdeckklebebänder wurden produziert. Auch hier war die Autoindustrie der ausschlaggebende Punkt. Heute gehören viele bekannte Marken wie Scotch, Nexcare und auch Post it zu dem Konzern. Die Produktpalette reicht in die Bereiche von Automobil, Büro, Elektro und Haushalt hinein. Außerdem profitiert auch die Industrie und das Handwerk von den Artikeln von 3M.

Würth

Mit den Produkten können Sie nicht nur schleifen, sondern auch polieren. Würth hat ein Umfangreiches Angebot rund um dieses Thema. Sie bekommen hier alles was Sie für das manuelle oder auch maschinelle Arbeiten benötigen. Schleifpapier, Schleifgewebe, Schleifkörper und auch Poliersysteme sind ein fester Bestandteil der Produkte von Würth. Auch die Art der Maschine ist bei der Auswahl egal. Scheiben, Delta, Bänder und noch vieles mehr. Sie haben sogar die Möglichkeit sich spezielle Aufsätze für eine Bohrmaschine oder eine Flex zu kaufen und diese als Schleifgerät zu nutzen. Wenn Sie also eine möglichst große Auswahl an unterschiedlichen Angeboten zum Thema Schleifen haben möchten, dann sind Sie bei Würth genau richtig.

Mirka

In Skandinavien gilt diese Firma bereits als größter Hersteller von unterschiedlichen Schleifmitteln. Aber auch weltweit ist Mirka kein unbekannter Name. Sie bekommen hier ein sehr weites Spektrum an unterschiedlichen Schleifpapieren. Außerdem ist die Qualität aus diesem Hause sehr gut. Weitere Werkzeuge und Zubehör, welches Sie rund um das Thema Schleifen benötigen, sind hier ebenfalls erhält. So haben Sie alle nötigen Materialien aus einer Hand und müssen nicht lange suchen und vergleich. Qualität, Innovation und Forschung sind bereits seit der Gründung 1943 Themen, die in dieser Firma sehr ernst genommen werden. Sie bekommen hier alles zum Schleifen im Bereich von Fahrzeugbau, Handwerk oder der Industrie.

FAQ – Häufige Fragen zum Thema Schmirgelpapier

1. Kann auch Glas mit Schmirgelpapier geschliffen werden?

Unter gewissen Voraussetzungen können Sie Glas schleifen. Es eignet sich jedoch nicht das normale Schmirgelpapier, welches Sie in jedem Baumarkt finden. Glas ist ein sehr hartes Material, das dementsprechend mit einem noch härteren Material bearbeitet werden muss. Außerdem ist der Vorgang Glas zu schleifen auch nicht sehr einfach, da es schnell brechen kann. Wenn Sie Glasschleifen möchten dann brauchen Sie entweder eine Glasfeile, ein Diamant Schleifblock oder einem Glaskantenschleifer. Diese drei Produkte sind extra so konzipiert, dass Sie sich auch zum Schleifen von Glas eignen. Achten Sie jedoch vor der Benutzung auf die jeweiligen Angaben von dem Hersteller. Es besteht sonst ein sehr großes Verletzungsrisiko, wenn Sie sich mit dem Rohstoff Glas beschäftigen.

2. Welche Schleifmaschinen gibt es?

Grob werden die unterschiedlichen Schleifmaschinen in drei Kategorien eingeteilt. Sie haben die Maschinen die Sie mit der Hand bedienen können, Maschinen die nicht an einem Ort gebunden sind und Schleifmaschinen, die dauerhaft installiert sind. Die Handgeräte bekommen Sie in jedem Baumarkt. Es handelt sich hier zum Beispiel um deinen Bandschleifer oder auch Exzenterschleifer. Beide Geräte können nicht nur Schleifen, sondern auch Polieren. Die Maschinen, die nicht an einem Ort gebunden sind, werden häufig bei einer Parkettaufbereitung benutzt. Auch alte Dielenböden aus Holz können damit bearbeitet werden. Das Gerät ähnelt einer großen Poliermaschine und wird über den Boden geschoben. Die Schleifer, die ortsgebunden sind heißen Schleifblock oder auch Standschleifer und finden in der Industrie oder auch in Firmen ihren Einsatz.

3. Wann sollten Sie sich eine Schleifmaschine kaufen?

Wenn Sie die Maschine nur einmalig benötigen lohnt sich die Investition nicht unbedingt. Hier wäre es sinnvoller, wenn Sie sich das Werkzeug ausleihen würden. Haben Sie jedoch viele Projekte, bei denen Sie so ein Produkt benötigen, dann sollten Sie über die Anschaffung eine Schleifmaschine nachdenken. Wichtig ist hierbei, dass Sie sich informieren welches Produkt für Ihre Wünsche und Vorstellungen geeignet ist. Außerdem sollten Sie bei der Investition nicht sparen. Wenn Sie ein wenig mehr Geld ausgeben, dann erhalten Sie ein Werkzeug was nicht nur zuverlässig arbeitet, sondern an dem Sie auch sehr lange Freude haben werden. Unterschiedliche Ratgeber und Tabellen finden Sie im Internet.