Rostumwandler Test

Rostumwandler Test
4,83 (96,67%) 18 votes




Das Verfahren zur Bewertung der Rostumwandler

Das Verfahren und die Grundlage für die Beurteilung der Rostumwandler soll hier näher erläutert werden.

Angaben, Informationen und praktische Erfahrungen, die in die Bewertung der Produkte aus der Kategorie Rostumwandler mit eingeflossen sind:

Herstellerangaben
Sicherheitsdatenblätter
Technische Produktblätter/Anwendungsanweisungen
Praktische Erfahrungen bei der Arbeit mit diversen Rostumwandlern (vom Autor, dessen Nachbarn und Bekanntenkreis, sowie von Mitarbeitern in Karosseriewerkstätten und Lackierbetrieben)

Die Angaben der Hersteller auf deren Websites, die verfügbaren Sicherheitsdatenblätter und die technischen Produktblätter sowie die Anwendungsanweisungen zu den einzelnen Produkten kamen zur Auswertung. Damit sollte ein möglichst objektiver und umfassender Überblick über jeden einzelnen Rostumwandler im Test erhalten werden.

Die erhaltenen Informationen und Daten sind einer kritischen Prüfung unterzogen worden. Aus den chemischen, physikalischen und ökotoxologischen Parametern sind theoretische Annahmen für den Anwendungszweck und den Gebrauch postuliert und mit den praktischen Erfahrungen bei der Anwendung von Rostumwandlern verglichen worden.

Die theoretischen Annahmen über die Produkte entsprachen meist den praktischen Erfahrungen der Anwender. Allein bei der ökotoxologischen Betrachtung bestanden deutliche Differenzen zwischen theoretischen Werten und praktischer Interpretation durch die befragten Laien. Die subjektive Einschätzung der Anwender ist daher nicht mit in die Bewertung eingeflossen. Hier kamen die angegebenen Werte bei der Beurteilung zur Anwendung, um eine verlässliche Information aus neutraler Quelle heranzuziehen.

 

Wie lässt sich Rost entfernen?

Rostumwandler werden bevorzugt zu Instandsetzungszwecken und bei Wartungsarbeiten bei Fahrzeugen, Bauwerken oder Geräten eingesetzt.

Um einen anhaltenden Schutz gegenüber Rost zu erreichen, sind entfernbare Roststellen vor dem Einsatz des Rostumwandlers zu entfernen. Bürsten, Schleifen oder Sandstrahlen sind für eine gründliche Reinigung von oberflächlich anhaftenden Belägen geeignet.

Wie wirkt der Rostumwandler?

Rostumwandler werden genutzt, um Rostprozesse umzukehren, beziehungsweise zu beenden. Als Rosten werden die durch den Luftsauerstoff ausgelösten Oxidationsprozesses von Eisen benannt.

Was ist Korrosion?

Der chemische Prozessablauf beim Rosten wandelt das metallische Eisen in das sauerstoffhaltige Eisenoxid um. Meist werden dreiwertige Eisenhydroxidverbindungen gebildet, die eine höhere Stabilität als die zweiwertigen Eisenverbindungen des Rostes haben.

Umwandlungsprozess

Die Umwandlungsprozesse durch den Rostkonverter führen zu nicht-porösen Verbindungen. Wasser kann weder eindringen noch anhaften. Die Korrosion durch Feuchtigkeit an der Oberfläche ist unterbunden. Rostumwandler wandeln den Rost nicht in metallisch-glänzendes Eisen, sondern bilden eine stumpfe, dunkle Verbindung, meist von grau-schwarzer Farbe.

Rostumwandler enthalten chemische Stoffe, die das im Rost enthaltene Eisen in stabile Komplexe einbindet. Zur Bildung von Komplexen (Chelate) kommen mehrwertige Säuren wie beispielsweise Phosphorsäure zum Einsatz. Dabei wird das dreiwertige Eisenoxid zu dreiwertigem Eisenphosphat und Wasser umgewandelt.

Hausmittel gegen Rost: Zitronensäure

Die Eisenphosphatschicht ist im Gegensatz zu Rost, das aus einem Gemisch unterschiedlicher Eisenoxide besteht aus einer nicht porösen Oberfläche, die zudem lackierbar ist. Zitronensäure lässt sich nur schlecht mit Farben und Lacken behandeln. Tannin bildet mit Eisen wasserlösliche Verbindungen, die sich abwaschen lassen.

Rost entfernen früher und heute

Früher waren umweltschädliche und toxische Schwermetalloxide von Blei (Mennige), Cadmium und Chrom im Einsatz, um das Rosten zu verhindern. Rostumwandler enthalten häufig Stoffe, die den Umwandlungsprozess unterstützen. Zusätze von Tensiden bewirken, dass sich das Werkstück besser benetzen lässt. Auch fettlösende Substanzen und Katalysatoren werden eingesetzt.

 

Korrosionsschutz

Handelsübliche Rostumwandler enthalten Grundierungen oder einen Decklack. Die Reaktion von Rost und Säure läuft in einem ganz bestimmten Verhältnis der Gewichtsmassen zueinander ab. Entspricht das Verhältnis nicht den stöchiometrischen Berechnungen, bleibt entweder ein Überschuss an Säure oder an Rost vorhanden.

Sind die Werkstoffe nicht abwaschbar, können störende Reste nicht weiter entfernt und einer erneuten Behandlung unterzogen werden. Die Basis für eine anschließende Lackierung ist somit nicht erreichbar. Der Korrosionsschutz soll weitere Schäden an metallischen Bauteilen verhindern beziehungsweise die Geschwindigkeit der Korrosion verringern, um die Lebensdauer der Werkstücke zu verbessern.

Passiver Korrosionsschutz bewirkt eine Abschirmung gegenüber korrosiven Medien. Beschichtungen mit Kunstharzen, Kunststoffen, Naturgummi sowie Lacke, Öle und höhermolekulare Paraffine sind geeignet, den Werkstoff zu schützen.

 

Welcher Rostumwandler ist der Beste?

Diese Frage ist so nicht zu beanworten, da wichtige Hintergrundinformationen fehlen. Je nach Einsatzbereich und beabsichtigter Weiterverarbeitung kann es zu unterschiedlichen Empfehlungen kommen. Beim Test konnten die folgenden Rostumwandler einer Bewertung unterzogen werden:

Fertan Rostumwandler
Hammerite Rostumwandler
Presto Rostumwandler Spray
Brunox Epoxy Rostumwandler
Rostio Rostumwandler
Nigrin Rostumwandler

Es ist empfehlenswert, die einzelnen Testberichte selbst zu lesen, um sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen und wertvolle Informationen zu den einzelnen Produkten zu erhalten.

Welchen Rostumwandler, zu welchem Zweck nehmen?

Um den geeigneten Rostumwandler für den benötigten Einsatzzweck zu finden, sind nähere Details zum Werkstück, zur Weiterbehandlung und zu den Bearbeitungsmöglichkeiten notwendig und in Erfahrung zu bringen.

Welche Eigenschaften sollte der Rostumwandler mitbringen?

Wichtig ist, sich über die notwendigen Eigenschaften klar zu sein, damit die gestellten Anforderungen an den Rostumwandler erfüllt werden können. Falls keine Lackierung oder abschließende Deckschicht benötigt oder erwünscht ist, kann auf Epoxidharzanteile verzichtet werden.

Auf organische Lösungsmittel sollte generell verzichtet werden. Säuren verlangen einen erweiterten Arbeitsschutz. Bei notwendigen Arbeiten in Gebäuden ist auf eine ausreichende Belüftung zu achten. Wasserlösliches Tannin zeigt gegen Rost meist eine ausgezeichnete Wirkung. Sprays ermöglichen einen schnellen und bei Verwendung einer Schablone einen gezielten Auftrag von Rostumwandlern. Nachteilig sind die meist organischen Lösungsmittel bei epoxidhaltigen Produkten.

Gel oder Spray zum Rost entfernen am Auto

Gele lassen sich tropffrei verarbeiten und bieten bei senkrechten Werkstücken und beim Arbeiten über Kopf, wie zum Beispiel beim Unterboden eines Autos, eine erhöhte Sicherheit und bessere Bearbeitungsmöglichkeiten als andere Zubereitungen. Reine Lösungen sind ideal für Tauchbäder. Dazu muss das Werkstück ausgebaut und in das Bad gehievt werden. Alternativ lassen sich einige Produkte auch als Spray per Druckluft oder mit dem Roller auftragen, welche sich besonders für kleine Flugroststellen am Auto empfehlen.

Rostumwandler Test – das Fazit

Von den getesteten Produkten sollte der Hammerite Rostumwandler aufgrund der Zusammensetzung nur von erfahrenen Anwendern bevorzugt im gewerblichen Bereich angewendet werden. Als praktisch hat sich das Presto Rostumwandler Spray erwiesen, wenn kleinere Stellen ausgebessert werden sollen.

Die besten Verlaufseigenschaften bietet der Brunox Epoxy Rostumwandler, der keinen Pinselstrich mehr erkennen lässt. Der Rostio Rostumwandler kommt als Gel zum Einsatz. Der Nigrin Rostumwandler bietet gleichzeitige Grundierung. Für den Heimbereich bietet der Fertan Rostumwandler alles, was üblicherweise benötigt wird. Damit geht das Produkt als Testsieger bei dieser Bewertung hervor.

als Grundierung verwendbar? Gel, Spray oder Basis? umweltfreundlich? Für Tauchbad geeignet? Für Rost am Auto geeignet?
Produkt
Brunox Epoxy Rostumwandler im Test
BRUNOX EPOXY FLASCHE 1 L ROSTUMWANDLER
als Grundierung verwendbar?

Gel, Spray oder Basis?

Gel
umweltfreundlich?

Für Tauchbad geeignet?

Für Rost am Auto geeignet?

Nigrin Rostumwandler im Test
Nigrin Rostumwandler 200ml Rostlöser Entroster Rostentferner Rostschutz
als Grundierung verwendbar?

Gel, Spray oder Basis?

Basis
umweltfreundlich?

Für Tauchbad geeignet?

Für Rost am Auto geeignet?

TIPP

Rostio Rostumwandler im Test
Rostio Rostumwandler Testbericht

als Grundierung verwendbar?

Gel, Spray oder Basis?

Gel
umweltfreundlich?

Für Tauchbad geeignet?

Für Rost am Auto geeignet?

TIPP

Presto Rostumwandler Spray im Test
presto 232992 Rostumwandlerspray, 150ml

als Grundierung verwendbar?

Gel, Spray oder Basis?

Spray
umweltfreundlich?

Für Tauchbad geeignet?

Für Rost am Auto geeignet?

Hammerite Rostumwandler im Test
Hammerite Rostumwandler Testbericht
als Grundierung verwendbar?

Gel, Spray oder Basis?

Basis
umweltfreundlich?

Für Tauchbad geeignet?

Für Rost am Auto geeignet?

TIPP

FERTAN Rostumwandler im Test
FERTAN Rostumwandler Testbericht

als Grundierung verwendbar?

Gel, Spray oder Basis?

Basis
umweltfreundlich?

Für Tauchbad geeignet?

Für Rost am Auto geeignet?